Roulette [sprich: rulett] ist der Klassiker unter allen Glücksspielen: 37 gleich große Zahlenfächer in der Drehscheibe (Kessel), die alles entscheidende Kugel und das Spielfeld (Tableau), auf dem nach vielfältigsten Möglichkeiten gesetzt werden kann. 


Der Kessel

Um den Kessel dreht sich alles beim Roulette. Hier befinden sich 37 Zahlenfelder von 0 bis 36 – unregelmäßig angeordnet – abwechselnd rot und schwarz. Die Null (Zéro) liegt auf Grün.

 

 


Die Jetons

Jetons sind an der Kasse oder am Spieltisch erhältlich. Die Spieler geben an, wie der Einsatz gewechselt werden soll. Beispiel: 100 Euro in Jetons zu 5 Euro heißt: „Hundert á Fünf“.

Beim German Roulette wird zusätzlich mit „wheelchecks“ gespielt, die es nur am Spieltisch gibt. Von diesen Spezialjetons können bis zu acht Spieler eine eigene Farbe mit selbst festgelegtem Wert erhalten.


Das Spiel beginnt

"36er-Roulette" - Tableau für 37 Zahlenfelder im Kessel - von 0 bis 36

Mit „Bitte das Spiel zu machen.“ beginnt der Croupier.

Die Jetons können je nach Mindest- und Höchsteinsatz des Tisches auf den Feldern im Tableau platziert werden. Auf Wunsch hilft der Croupier.

Dann wirft der Croupier die Kugel entgegen der Laufrichtung des Kessels.

Nach der Ansage des Croupiers: „Nichts geht mehr!“ (Franz.: Rien ne va plus.“), darf nicht mehr gesetzt werden.

Sobald die Kugel in einem Fach liegt, wird die Nummer genannt und die Gewinne werden ausgezahlt. Einsätze, die nicht gewonnen haben, werden eingezogen.

Nach der Ansage des Croupiers: „Alles bezahlt – bitte das Spiel zu machen!“, beginnt ein neues Spiel.

Jedes den Spielablauf betreffende Wort, das an den Croupier gerichtet wird, ist eine Annonce, wie zum Beispiel die Serien.

Weitere Spielvarianten sind Nebennummern und Finalen, die ebenfalls beim Croupier annonciert werden.


Ihre Chancen!

Beim Glücksspiel hängt der Gewinn und Verlust ausschließlich oder vorwiegend vom Zufall ab und nicht vom Geschick der Spieler.

Die einzelnen Glücksspiele, die in den Brandenburgischen Spielbanken angeboten werden, unterscheiden sich hinsichtlich der Spielregeln und der Entscheidungsmöglichkeiten. Daher variieren die durchschnittlichen Gewinn- bzw. Verlustwahrscheinlichkeiten bei den einzelnen Spielen.

Angabe der Wahrscheinlichkeiten von Gewinn und Verlust gemäß Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland (GlüStV):

Roulette: je nach gespielter Chance, im Durchschnitt 97,3 %

Unsere Mitarbeiter vor Ort stehen Ihnen gern für weitere Fragen zu den Spielregeln, Gewinnchancen und Verlustmöglichkeien sowie zu den Berechnungen von Auszahlungen im Gewinnfall der einzelnen Spiele gern zur Verfügung.


Sicher und legal. Verantwortungsvolles Spielen in Ihrer konzessionierten Spielbank. Personalausweis erforderlich. Ab 18. Jahren!

Lassen Sie Glücksspiel nicht zur Sucht werden!

Beim Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ([External]BZgA) erhalten Sie kostenlos und anonym individuelle Beratung und Informationen rund um das Thema Glücksspielsucht:  BZgA-Hotline: 0800 - 1 37 27 00 (Montag bis Donnerstag 10 - 22 Uhr, Freitag bis Sonntag 10 - 18 Uhr)

Weitere Informationen unter: [External]www.Spielen-mit-Verantwortung.de

HINWEIS:

Maximum-Einsätze am Roulette:

Einfache Chancen:                 7.000 €
Dutzende/Kolonnen:             3.500 €
Transversale Simple:             1.200 €
Carré:                                      800 €
Transversale Plein:                   600 €
Cheval:                                     400 €
Plein:                                        200 €